7 – Dem Kairos auf der Spur?

7 - Kairos

Den Zeitpunkt, auf den es ankommt, entdecken im stetigen Ablauf der Zeit,

den richtigen Moment beim Schopf packen –

die notwendige Entscheidung treffen, bevor es zu spät ist:

Wenn (- wie gestern – ) Fremdmächte mich steuern, gelingt es nicht!

Unwideruflich gehen Gelegenheiten vorüber:

Die je und je vorhandene Möglichkeit zum Groß-sein im Kleinen – entflieht.

Was bleibt?

Das schale Gefühl, irgendwie versagt zu haben,

den andern – das Du – auf der Strecke gelassen zu haben im stetigen Ablauf der Zeit.

 

Nachts ist mir klar geworden, dass genau das geschah!

Gut – so bleibt die Chance, Kairos ein Schnippchen zu schlagen,

den zweitbesten Moment zu nutzen!

Besser als nichts.


Die Tragik der Gegenwart: Wir sind Chronos so sehr verfallen, dass wir unseren persönlichen Kairos nicht mehr wahrnehmen können; in anderen Worten: Wir sind Sklaven unserer Fließband-Termine und damit nicht in der Lage, dem inneren Wertekalender zu vertrauen.

H. Körber

Den Kairos nicht am Schopf gepackt –

dennoch:

Stille Freude begleitet mich heute!

Der innere Wertekalender hat nicht (vollständig) versagt!

Der 100-Tage-Echtzeit-Test zeigt (erste) Wirkungen.

 

 

 

 

 

 

 

5 Kommentare zu „7 – Dem Kairos auf der Spur?

      1. Meister die üben – der Begriff stammt nicht von mir, ich verstehe das so, dass der Meister schon angelegt ist in uns als Potential

        Im Spanischen gibt es zwei Worte für sein
        estoy ist das ich bin, das vergeht – ich bin hungrig, ich bin müde …
        soy ist das ich bin, das bleibt – ich bin ein Mensch, ich bin eine Frau …

        In diesem Sinne bist du vielleicht jetzt noch kein Meister und doch bist du ein Meister, denn der Meister ist in dir

        Mit dem Lehrling ist es nicht anders , denn wir hören nie auf zu lernen
        😏

        Gefällt 1 Person

      2. Das ist ja sehr sehr interessant!
        Diese unterschiedliche Seins-Bedeutung!
        Vielen, vielen Dank für diese Info. Gibt mir zu denken.
        … und dann will ich dem Meister in mir so oft wie möglich Gelegenheit geben, sich zu zeigen! 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s