99 – Nur ein leises Ahnen …

Nur ein leises Ahnen …

ein Vor-Wissen –

es fliegt mir zu,

es sagt mir intuitiv:

mehr Wissen gibt es als das Messbare, Berechenbare –

Nur ein leises Ahnen …

eine An-Deutung –

es ergreift mich,

es lässt mich ehrfürchtig und staunend zurück

angesichts der unmessbaren Schönheit, der unerschöpflichen Größe allen Seins –

Nur ein leises Ahnen …

ein Wahr-Nehmen

es will nicht über etwas sprechen,

es will mich ansprechen –

mein (Da-)Sein, meine Gegenwart reichen aus –

Nur ein leises Ahnen …

ein Vorgreifendes Wissen –

es macht mir mich als in der Welt – Seiend bewusst,

es lässt mich verstehen ohne Erklärung:

die Puzzleteile fügen sich – Freude auslösend – zu einem farbig-bunten Ganzen –

Nur ein leises Ahnen …

mir Deutung – Sinn vermittelnd –

nicht sicher, nicht messbar, nicht verkürzt rational –

dem Zweifel ausgesetzt –

aber dennoch der Vernunft zugehörig –

subjektiver Wirklichkeit Bedeutung gebend –

den Zauber der Welt (be-)wahrend –

Nur ein leises Ahnen …

als Fundament für Glaube –

So wenig

und doch:

SO VIEL!

15 Kommentare zu „99 – Nur ein leises Ahnen …

  1. Ein leises Ahnen: auch wenn du nach den 100 Tagen weg sein wirst, wirst du weiterhin da sein. Deine Texte, Gedanken, Impulse werden in uns weiterleben, und durch unsere Leben auch andere erreichen, die dich nie gekannt haben.
    Ich bin dankbar für die Zeit mit dir, dass wir uns begegnet sind und dass du diese reiche Reise mit uns geteilt hast. Für das Ende wünsche ich dir Frieden, so dass es ganz leicht wird zu gehen.
    Herzliche Grüße, Anna

    Gefällt 2 Personen

  2. Liebe Cäcilia,
    …….so berührend was du schreibst,
    …….so tiefgehend
    …….wie du schreibst,
    tief spürt man dein Erlebtes und verbindet es mit dem Eigenen….
    Es kommt an direkt im Herzen, in der Seele,
    hab Dank!
    Ich hoffe sehr, dass wir immer wieder zurück kommen können
    zu diesen deinen hundert Tagen und bei Bedarf immer mal wieder
    nachlesen können.-
    Es ist so wertvoll was du hier schenkst…
    Alles Liebe dir,
    bis Morgen,
    wie schön, dass ich das heute nochmals sagen, schreiben kann,
    ich werde da sein…
    herzlichst Monika*

    Gefällt 3 Personen

  3. Wie wunderbar 🤗🤗🤗

    Das isses doch
    Ich meine … also, in meiner Welt und Wahrnehmung …
    Ist das doch ALLES
    Alles, worum es geht
    Einmal geahnt
    Einmal gesehn
    Bleibt es bestehn
    Für immer in unseren Herzen
    Kommen Zweifel
    Kommen Schmerzen
    Komme was kommen mag
    Wir WISSEN
    Ohne Worte
    Ohne Beschreibung oder Erklärung
    ES IST
    Und das an Tag Nr 99

    Da kann doch der hundertse Tag ruhig kommen
    Was kann uns geschehen
    Wir lassen uns fallen
    In Gottes Hand

    Gefällt 4 Personen

  4. 100 Tage sind fast vorbei und wir ahnen, was kommen wird. Es ist unausweichlich und trotzdem für uns nicht zu begreifen. Wie gerne würden wir die Zeit anhalten, den Tod aufhalten. Nur leider ist es unser letzter Kampf, den wir nicht gewinnen können. Mit Tränen in den Augen suchen wir den letzten Augenkontakt, die letzten Worte des geliebten Menschen. Unsere Stimme versagt… Was können wir noch sagen? „Du wirst mir fehlen.“ So banal und gleichzeitig so wahr. Alles Gute

    Gefällt 4 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s