54 – Es kommt darauf an …

54-welche seite

Heute auf der Fahrt zur Arbeit im Radio:

Ein Satz, der einschlägt –

GedankenSTÜRME auslöst!

 

Es kommt darauf an,

auf welcher Seite man steht.

 

 

vor den Kulissen – hinter den Kulissen 

 

Lehrer – Schüler

 

krank – gesund

 

suchend – gefunden

 

Fußgänger – Autofahrer

 

Mann – Frau

 

hörend – taub

 

Chef – Angestellter

 

Kopf – Herz

 

sehend – blind

 

Stadt – Land

 

… – …

 

Es kommt eben darauf an,

auf welcher Seite man steht!

 

(Wo halte ich mich auf?

Wo will ich hin?)

———————————————————————————————

 

… und vielleicht

ist es 

manchmal

LEBENSWEISE –

auf keiner der Seiten

zu stehen,

sondern

in der Mitte

tanzend?

die Seiten verbindend?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

21 Kommentare zu „54 – Es kommt darauf an …

  1. Schwarz oder weiß? Wir werden oft fast dazu gedrängt, Partei zu ergreifen. Ich finde es aber gut, wenn möglich neutral zu bleiben und die Dinge von oben zu betrachten, um beide Seiten zu verstehen.

    In deinem Experiment bleiben noch ca. 6 Wochen. Ich frage mich, wie es mir gehen würde, wenn ich wüsste, mir bleiben nur noch 46 Tage. Was würde ich denken? Wir? Trauer? Verzweiflung? Oder würde ich versuchen, die restlichen Tagen mit Freude zu füllen? Schwer zu sagen. Ich denke, in erster Linie würde ich mich traurig fühlen. Gleichzeitig würde ich mir aber auch Mühe geben, allen mir wichtigen Menschen Mut zu machen und Kraft zu geben, denn ich wüsste, dass die Situation für sie wahrscheinlich schlimmer wäre als für mich. Liebe Grüße, Dario

    Gefällt mir

    1. Hier sprichst du mir aus der Seele: mit denen, die einem wichtig sind, Zeit zu verbringen, Ungeklärtes aus dem Weg räumen … Das beschäftigt mich – ist aber noch nicht klar genug in Worte zu fassen … kommt aber sicher noch!

      Gefällt 1 Person

  2. Wie langweilig wäre unser Leben ohne diesen Widerspruch(auch wenn viel Schmerz damit verbunden ist)…wir wären eine Insel der Glückseligkeit (wahrscheinlich auch schön, weil Dualität einfach nicht existieren würde) – aber irgendeine Kraft, Gott, das Leben, das Unsagbare, das Unendliche hat es wohl so nicht gewollt….Tete

    Gefällt 1 Person

  3. Immer wieder Gegensätze und Polaritäten.
    Wie schon oben geschrieben – beides IST.
    Geh, gehorche meinen Winken,
    Nutze deine jungen Tage,
    Lerne zeitig klüger sein:
    Auf des Glückes großer Waage
    Steht die Zunge selten ein;
    Du musst steigen oder sinken,
    Du musst herrschen und gewinnen,
    Oder dienen und verlieren,
    Leiden oder triumphieren,
    Amboss oder Hammer sein.

    Goethe, Johann Wolfgang
    Guten Morgen Dir.

    Gefällt 1 Person

    1. Guten Morgen und guten Tag,
      Ja, beides – und beides sehen , wahrnehmen und sich bewusst sein/ werden, dass man auf beiden Seiten landen kann – nicht immer gewollt. Kann helfen gegen Arroganz …☺

      Gefällt mir

    1. Ja – es passt auch zum Thema Halbzeit (Beitrag 50).
      Mir ging es aber zusätzlich auch darum, sich darüber klar zu werden, wie unterschiedlich das Leben/Sein auf den beiden Seiten ist.
      Es gibt eben verschiedene Universen – nicht nur das eigene …

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s