53 – Einsam sind wir Töne …

53 -Einsam.jpg

Ich stehe am Fenster

und es geschieht!

Ohne mein (bewusstes) Zutun

summt eine Melodien in mir –

und –

schon ist sie freigelassen

Leise zunächst noch

summt es aus mir heraus –

Lauter werdend singt sich ein Text dazu.

Es ist im doppelten Sinne

singing by heart:

auswendig singen –

mit dem Herzen singen –

Das vor allem!

Nicht in Worte zu fassen sind

Gefühle,

Erinnerungen

die im Singen

innerlich und äußerlich

von mir Besitz ergreifen!

Ein kleines Lied! Wie geht’s nur an,
Dass man so lieb es haben kann,
Was liegt darin? Erzähle!

Es liegt darin ein wenig Klang,
Ein wenig Wohllaut und Gesang
Und eine ganze Seele.
(M. v. Ebner-Eschenbach)

Es tut mir gut

Es geht mir gut.

Ich lasse einfach los!

Die Vernunft kann nur reden. Es ist die Liebe, die singt.
(Joseph de Maistre)

Bei manchen Völkern wird –

so habe ich gehört –

der Reichtum eines Menschen

daran bemessen,

wie viele Lieder

er im Herzen trägt.

Dieser Gedanke gefällt mir.

Und:

Reden kann einer,

singen aber viele!

Eigentlich klar:

Es ist kein Wunder

dass Singen und Gott

ganz eng zueinander gehören!

Die singende Menschenstimme ist der klingende Atem Gottes.

(Unbekannt)

Die Berührung zwischen Gott und der Seele ist Musik.

(Arnim B.)

So gesehen

ist das gesungene Lied

intensives

Gebet

unabhängig,

wie „gerade“ oder „krumm“

wie textgewaltig oder arm:

Es sind nicht die Worte des Liedes,

welche die Kraft des Gebetes ausmachen.

Ein gutes Lied

wächst

und wächst

mit dem Singen.
(N. H. Russel)

Mein Lebenslied,

so stelle ich mir vor –

besteht schon aus vielen Strophen

von denen einigen die Harmonie fehlen mag –

Aber es ist –

und wird –

die mir zugedachte Komposition!

Für mich –

für euch –

mit euch –

möchte ich heute

(mit-)singen:

(Psalm 91, 11f)

EINSAM SIND WIR TÖNE – GEMEINSAM SIND WIR EIN LIED.

———

PS

Mitgeben will ich euch noch

folgende (tröstliche) Weisheit:

Ein Freund ist der Mensch,

der die Melodie deines Herzens kennt

und sie dir vorsingt,

wenn du sie vergessen hast.

20 Kommentare zu „53 – Einsam sind wir Töne …

  1. „Das Leben ist ein Geschenk.“
    Das Buch mit gleichnamigen Titel von Zen Meister Hinnerk Polenski habe ich auf meinem Blog rezensiert.
    Cooles Experiment. Bin gespannt wie nach den 100 Tagen dein Resümee ausfällt …

    Gefällt 1 Person

    1. Ganz herzlichen Dank für deinen Kommentar.
      Ja – es ist spannend, was geschieht, was geschieht mit mir, was lasse ich mir geschehen …
      Bis jetzt bin ich sehr sehr glücklich, weil ich – selbst wenn äußerlich vielleicht nicht wahrnehmbar – Entwicklungen an mir, in mir wahrnehme, die ich freudig begrüße!

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Mit-Geher und Besucher,
    hier denke ich, es wäre eine wunderschöne Idee, wenn ihr das ein oder andere Lied, das euch am Herzen liegt, vielleicht mit einem kurzen Kommentar verlinken könnt.
    Vielleicht habt ihr Lust, euch zu beteiligen.
    Ich würde mich freuen – und ihr auch!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s