71 – Denn, wohin könnte der Mensch gehen …

71Gewürz

Der Mensch ist zu groß,

als dass er an sich selbst

oder an der Erde genug finden würde.

In allem, was die Erde bietet,

ist etwas zu wenig.

(F. Kamphaus)

 

Die Sehnsucht nach mehr

– menschliche Schöpfungs-Anlage –

überdeutlich manifestiert sie sich

im materiell-säkularisierten

konsumorientierten Fragen –

… und führt so nie zum erwünschten Glück,

denn genug ist nicht genug!

 

„Nur die Götter gehn zugrunde,

wenn wir endlich gottlos sind.“

 

Die satten „Götter“

die (anderen) Genügsamkeit predigen –

wir kennen sie,

können sie

innerhalb und außerhalb

der Kirche und anderer „Heiligtümer“ finden –

Die satte Genügsamkeit

– ein „fauler“ Kompromiss –

 

Angesichts solcher Götter-Götzen

ist Gottlosigkeit gefragt,

will ich mich

der wahren menschlichen Größe,

und Heiligkeit erINNErN,

die mich und alle Mitmenschen

aufrichtet –

erhöht –

und diese nach AUßEN dringen lassen –

 

Von jedem Menschen und dessen Sein groß denken –

Jedem Menschen Gott-Gleich begegnen –

 

… und dadurch

dem „Genug“ ein Schnippchen schlagen

die zu kleine Größe austricksen

der Erde einen Himmelsgeschmack beiwürzen

 

Denn: 

Wohin könnte der Mensch gehen,

wenn er sich von Gott verabschiedet?

 

Ein Kommentar zu „71 – Denn, wohin könnte der Mensch gehen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s